Stephanus Heidacker

Zentral in Heidackers Bildern ist die menschliche Figur,…

Männer kommen vor, aber meistens ist es die Frau in ihrer Inkarnation als junges Mädchen. Die Figuren agieren in einfachen Landschaften das Drama der angehaltenen Zeit aus. Die Darstellung ist einfach und subtil zugleich, das selbe gilt für die eingesetzten malerischen Mittel .

Die jungen Frauen und Mädchen strahlen eine sanfte Erotik aus, die aber mehr mit der Transzendenz mittelalterlicher Madonnen und engelhafter Reinheit  als mit Pornographie zu tun hat .

Viele Einflüsse von Kunstgeschichte bis Populärkultur werden angezapft und verarbeitet um diese film stills  aus unbekannten Mythologien im Gewande eines seltsam verwandelten Jetzt  zu präsentieren. Heidacker arbeitet mit Skurrilität und Humor aber seine Bildwelt enthält auch dunklere, beunruhigende  Züge.

Das Resultat  sind Bilder von seltsamer Schönheit , die zwischen Banalität und Bedeutung , Tiefe und Oberfläche  zu oszillieren scheinen

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *